Mensch in Herford

„MENSCH, in Herford“ geht in die zweite Runde

Im Dezember 2015 starteten wir die erste von drei Runden der Fotokampagne „MENSCH, in Herford“.

Ich bin sehr überrascht, was aus unserer Idee geworden ist, den Herfordern zu zeigen, wie bunt ihre Stadt schon immer gewesen ist. Und dass nicht nur die „Neuen“ von weit her kommen, sondern auch viele (vermeintlich) Alteingesessenen!

Zahlreiche Herforder griffen unsere Idee auf, als ob sie darauf gewartet hätten. Die Plakate, Karten und Kärtchen verbreiteten sich auf erstaunliche Weise in der Stadt.

Besonders die Rezepte aus der Heimat waren heiß begehrt, die erste Auflage war schnell vergriffen.

Unsere Porträts wurden nicht nur Bestandteil des Weihnachtsgottesdienstes in der Petrikirche und der Thomasmesse in der Münsterkirche, bei einem Freund unserer Kinder wurden sie auch Thema im Religionsunterricht, die Elverdisser Grundschule hat sogar die ganz großen Plakate angefragt.

Dazu kommt die tolle Unterstützung verschiedener Personen in der Stadt, die für besondere Verbreitung gesorgt haben. So hing eine besonders große Ausgabe lange Zeit bei der BKK auf dem EDEKA-Parkplatz. Auch das Theater stellte für viele Wochen seine beiden großen Plakatflächen kostenfrei zur Verfügung. Und unser Kino zeigt die Gesichter unserer Kampagne in ihrem Filmvorspann.

Inzwischen sind wir auch auf Instagram und Facebook zu finden. Und wer mag, kann zu unseren Followern und Likern werden. Das alles hatte ich nicht erwartet.

So starten wir mit viel Mut in die zweite Runde der Kampagne.
Ihre Katja Maas für das Projektteam „MENSCH, in Herford“