Tanzgottesdienst in der Petrikirche

Die Petrigemeinde lädt am Sonntag, den 19. Januar 2020, um 10 Uhr zum zweiten Mal zu einem Tanzgottesdienst ein. Es ist ein Gottesdienst zum Zuschauen und Mittanzen, bei dem jeder Teilnehmer entweder singen oder tanzen wird.
Dazu wird der Kirchraum in einen großen Tanzsaal verwandelt, sämtliche Stühle werden aus der Kirche gestellt. Nachdem letztes Jahr ausschließlich Walzer getanzt wurde, werden in diesem Jahr Rumba, Cha Cha Cha, Disco Fox und Tango zusätlich zum Wiener Walzer auf dem Programm stehen. Das ist deswegen möglich, weil im „NGL“, dem „Neuen Geistlichen Lied“ sämtliche Stilistiken vorkommen und gesungen bzw. getanzt werden können.
Musikalisch wird der Gottesdienst sowohl von Leonie Deutschmann (Klavier und Gesang) als auch der Gruppe Silent Green mit den Musikern Sabine Althoff (Akkordeon), Claudio Vendramin (Trompete), Ralph Jacobsen (Saxophon) und Ivo Tödtmann (Gitarre) gestaltet. Den Gottesdienst leitet Pfarrer Bodo Ries, der auch selbst das Tanzbein schwingen wird.
Im Anschluss an den Gottesdienst kann man sich entweder bei Kaffee und Kuchen vom Tanzgottesdienst erholen oder man kann noch weitertanzen und an einem offenen Tanzangebot in der Petrikirche teilnehmen.