Klavierfestival "Flügel Plus"

Was OWL noch nicht hat, das ist ein Klavierfestival. Diese Lücke soll nun mit einem Klavierfestival zu Beginn des Jahres geschlossen werden. Der Name „Flügel Plus“ ist dabei Programm, denn zum einen wird fantastische Klaviermusik auf dem Flügel erklingen und zum anderen kommt jeweils ein „Plus“ hinzu.

Will heißen, es kommt ein spezielles (Glaubens-) Thema, ein weiteres Instrument, eine Le-sung, eine Sinnebene, eine Lebensfrage hinzu. So treffen sich Glaube und Musik, Kunst und Poesie in einer Konzert-Reihe. Später soll sich daraus ein regelmäßiges Festival in Herford etablieren und zu einem wiederkehrenden Ereignis in der Kirchen- und Kulturlandschaft werden. Für dieses Jahr konnten namhafte Musiker und aufgehende Sterne der Klavierszene für einen Auftritt in Herford gewonnen werden.

 

Den Anfang setzt David Plüss aus der Schweiz, der vielen Menschen von unzähligen CD-Aufnahmen und Auftritten auf dem Kirchentag mit seinem Programm „beflügelt“ bekannt ist.

Am Gründonnerstag kommen „Timo Böcking and friends“, eine fünfköpfige Gruppe aus Köln, mit dem Passions- und Osterkonzert „Gospel with Passion“ und werden das Publikum mit Gospel- Jazz- und Soulklängen verzaubern. 

Am 26. April kommt Dieter Falk aus Düsseldorf mit einer Konzertlesung, in der er aus seiner Autobiographie „Backstage“ von „PUR, Popstars und den zehn Geboten“ liest und gemeinsam mit seinem Sohn musikalische Meilensteine der kirchlichen Popularmusik zum Besten gibt.

Am Sonntag, dem 17. Mai, trifft der Flügel auf Theater und es wird mit den Bielefelder Künstlern Kiki Rössler und Daniel Scholz das Kindertheaterstück „Der Mäusesheriff“ von Janosch auf-geführt.

Am 21. Mai kann man dann bei einem Jazz-Frühstück Tim Witt und Jördies Treude aus Minden bei ihren „Lieblingsliedern“ aus Jazz, Soul und Pop hören und sich dabei kulinarisch verwöhnen lassen.

Am 24. Mai bildet das Duo „2Flügel“ aus Essen den Abschluss des Festivals. Mit ihrem Abendprogramm „Kopfkino“ entführen sie das geneigte Publikum mit Geschichten über das Leben und Gedanken in eine Welt voller innerer Filme, eine Femmage an die Muttersprache, Anspielungen zur Reformation, Miss Marple, Billy Joel und U2.

 

Die Eintrittskarten von 12 Euro / ermäßigt 8 Euro für die Konzerte bzw. 10 Euro /ermäßigt 5 Euro für das Familientheater gibt es in der Buchhandlung Otto und an der Abendkasse. Von jeder Karte gehen 5 Euro unmittelbar in die Finanzierung des neuen Flügels der Petrikirche.