Helfen Sie mit!

Liebe Leute,
gerade war ich für eine Nachbarin Brötchen kaufen. Sie ist über 80 Jahre alt und gehört damit genau zur Gruppe derer, die besonders geschützt werden muss.

Sie sollte in den nächsten Wochen keinen Supermarkt betreten, keine unnötigen Besuche machen, keine Kindergartenkinder betreuen, und sie sollte überhaupt - wie wir alle -  ihre Sozialkontakte einschränken, auch wenn das für alleinstehende Personen, die ohnehin schon einsam ist, noch einmal mehr schwierig ist. Deswegen werde ich sie in der nächsten Zeit ab und zu mal anrufen. Nachher hole ich eine Einkaufsliste von ihr ab, um am Montagmorgen für sie (mit-)einzukaufen. Das ist mein kleiner Beitrag zur Solidarität, zur christlichen Nachbarschaftshilfe und zum Aufruf Stefanie Schardiens im #Wort zum Sonntag: „Helfen Sie mit, dass andere behütet bleiben.“ In diesem Sinne wünsche ich allen einen gesegneten Sonntag!

Euer Pfarrer Bodo Ries