Herforder Mittagstisch

Der „Herforder Mittagstisch e.V.“

– eine Initiative der ev.-reformierten Petri-Kirchengemeinde Herford – wurde 1997 gegründet und ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der sich überwiegend aus Spenden finanziert.

Die Aufgaben werden an 5 Tagen in der Woche von einer hauptamtlichen Teilzeitkraft und ca. 70 Ehrenamtlichen geleistet.

Während die Tafeln überschüssige Lebensmittel neben Artikeln des täglichen Bedarfs gegen Nachweis der Bedürftigkeit ausgeben, ist es das Bestreben des Herforder Mittagstisches in akuter Not geratenen, von Armut betroffenen, Alkohol- und Drogenabhängigen, sozial vereinsamten Menschen eine warme Mahlzeit in freundlichen, geschützten Räumen anzubieten.

Die Gäste werden von den Ehrenamtlichen bedient, man hört ihnen zu; sie sollen sich für eine kurze Zeit nicht mehr ausgegrenzt fühlen.

Tafeln und Suppenküchen gehen verschiedene Wege mit dem gleichen Ziel: Menschen am Rande der Gesellschaft ohne Profitdenken zu helfen.

Und denken Sie bitte daran, jeder wird gern mit seinem richtigen Namen angesprochen.

Wir von der Hermannstraße 16 sind Der Herforder Mittagstisch e.V.
Kornelia Scheffczyk



Der Herforder Mittagstisch stellt sich vor...

Jeden Mittag arbeiten beim Herforder Mittagstisch Ehrenamtliche gemeinsam mit Schwester Ingrid mit. Viele Hände sind nötig, um das Essen zuzubereiten, in Empfang zu nehmen, wieder auszuteilen, anschlie-ßend die Teller zu spülen, um wieder aufzuräumen usw. Im Folgenden stellen sich das Mittwochs- und Freitagsteam einmal vor und beantworten jede/r für sich die Frage:

Warum engagieren Sie sich eigentlich beim Herforder Mittagstisch?

„Ich engagiere mich beim Herforder Mittagstisch weil …

  • … ich gerne koche und mir die Arbeit hier Spaß macht
  • … ich mich in der Gruppe wohl fühle
  • … mir das Miteinander Spaß macht
  • … ich mich gerne sozial einbringe und weil es mir hilft Struktur in meinen Alltag zu bringen
  • … ich gerne über den eigenen Tellerrand schaue und der Herforder Mittagstisch dafür eine gute Möglichkeit ist
  • … ich meine Lebenszeit gerne für sinnvolle Dinge / Arbeiten einsetze“

(Aussagen aus der Mittwoch-Gruppe)


„Ich engagiere mich beim Herforder Mittagstisch weil …

  • … ich anderen Menschen helfen möchte
  • … ich gerne koche und backe
  • … ich gerne mit Menschen zusammen bin
  • … ich die Unterstützung, die ich erfahren habe, weitergeben will
  • … ich in der Zeitung vom Mittagstisch las und mein Interesse geweckt wurde
  • … mir die Gemeinschaft mit sehr vielen unterschiedlichen Leuten gefällt
  • … ich aufgrund positiver früherer Erfahrungen für mich und meine Familie, auf diese Weise etwas weitergeben kann. Es macht mir Spaß mit den Mitarbeitenden und den Gästen zusammen zu sein
  • … ich damit meine Frau unterstütze und ich die Arbeit wichtig finde.“

(Aussagen aus der Freitags-Gruppe)


Mehr Informationen über den Herforder Mittagstisch finden Sie unter:
www.herforder-mittagstisch.de

Gottesdienste

Im Juli

05 So // 11 Uhr | Gottesdienst | Prädikant Christian Lümkermann

12 So // 11 Uhr | Gottesdienst | Pfarrer Bodo Schneider

19 So // 11 Uhr | Gottesdienst | Schwester Ingrid Hufnagel

26 So // 11 Uhr | Gottesdienst | Pfarrer Stephan Thünemann 

 


Im August 

02 So // 11 Uhr | Gottesdienst | Pfarrer Holger Kasfeld

09 So // 11 Uhr | Familiengottesdienst mti Theaterstück | Pfarrer Bodo Ries 

                            "Der Mäusesheriff von Janosch" ein Theaterstück für die ganze Familie

16 So // 10 Uhr | Vorstellungsgottesdienst | Pfarrer Bodo Ries

22 Sa // 18 Uhr | Konzertgottesdienst | "Dear Hope - Ein Hoffnungskonzert" | Pfarrer Bodo Ries

                            Songs und Lieder als Lichtblicke für die Seele

      // 20.30 Uhr | Konzertgottesdienst |

                            Songs und Lieder als Lichtblicke für die Seele

23 So // 10 Uhr | Gottesdienst | Pfarrer Holger Gießelmann 

30 So // 10 Uhr | Gottesdienst | Prädikant Christian Lümkermann


Im September

05 Sa // 18 Uhr | Konzertgottesdienst | "BACKSTAGE" mit Dieter Falk | Pfarrer Bodo Ries 

      // 20.30 Uhr | Konzertgottesdienst | "BACKSTAGE" mit Dieter Falk | Pfarrer Bodo Ries 

06 So // 10 Uhr | Gottesdienst mti Theaterstück | Pfarrer Bodo Ries 

13 So // 18 Uhr | Gottesdienst | Pfarrer Holger Gießelmann 

20 So // 9.30 Uhr | Konfirmationsgottesdienst | Pfarrer Bodo Ries 

              // 12 Uhr | Konfirmationsgottesdienst | Pfarrer Bodo Ries 

27 So // 9.30 Uhr | Konfirmationsgottesdienst | Pfarrer Bodo Ries 

              // 12 Uhr | Konfirmationsgottesdienst | Pfarrer Bodo Ries 

 

 

Kirchenmusik

„Wer singt betet doppelt.“ Mit diesem Gedanken bringt bereits der Kirchenvater Augustin seine Wertschätzung gegenüber dem Gesang und der Kirchenmusik als gelebter Frömmigkeit zum Ausdruck. In der Petrikirche spielt Musik eine große Rolle, singen und musizieren viele Menschen zum Lobe Gottes, zur eigenen Erbauung und um anderen vom eignen Glauben mitzuteilen frei nach dem Motto: „...davon ich singen und sagen will.“

Das kirchenmusikalische Angebot umfasst den normalen Gemeindegesang im Gottesdienst, der von unserer Kirchenmusikerin Leonie Deutschmann begleitet und angeleitet wird.

Dann gibt es mit dem Gospelchor Call him up für Gemeindemitglieder, die beschwingten Rhythmus und unmittelbarer Freude am Gesang mögen, die Möglichkeit, regelmäßig zu singen und an der eigenen Stimme zu arbeiten.

Musiker willkommen! Für besondere Gottesdienste und Veranstaltungen sind neue Musiker herzlich willkommen. Wer ein Instrument spielt und sich damit gern in das Gemeindeleben einbringen möchte, der melde sich bei Pfarrer Bodo Ries (05221/15796).

Ebenfalls regelmäßig trifft sich die Combo – eine Gruppe von Jugendlichen, die einmal die Woche neue Kirchenlieder, aber auch Gospels und Spirituals für Gemeindegottesdienste einübt.

Die zweite Generation Combo - mit dem Highlight im Calvinjahr 2009 - hat sich mit der Begleitung des Krippenspiels 2012 verabschiedet. Die neue Combo hat die Arbeit aufgenommen. Insbesondere die Beteiligung beim Krippenspiel ist ein guter Anlass, es einfach mal auszuprobieren. Einmal im Jahr trifft sich der Kinderchor, um beim Krippenspiel am Heiligen Abend aufzutreten.