Herzlich willkommen

auf der Homepage der Ev.-reformierten Kirchengemeinde im Kirchenkreis Herford. Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen unsere Gemeinde vor und informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und Gottesdienste. Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Gemeindeleben haben, an einer Gruppe oder einem bestimmten Gottesdienst interesssiert sind, dann melden Sie sich bei uns - wir wünschen wir Ihnen viel Freude beim Besuch unserer Seite.

Ihr Pfarrer Bodo Ries


Herzliche Einladung zu einem Konzert

Am 21. Oktober um 18:00 Uhr erklingen Werke an Flügel und Klavier zusammen mit Streichquartett. 

Möglich macht dies der Luxus, sowohl einen Flügel, als auch ein Klavier aktuell in der Petrikirche stehen zu haben. 
Zu hören sein werden die Fantasie f-Moll von Frédéric Chopin für Klavier solo, das Divertimento Nr. 1 von Wolfgang Amadeus Mozart für Streichquartett und das c-Moll-Konzert für zwei Klaviere von Johann Sebastian Bach. Hinzu kommt die „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin, eines der populärsten Werke für Klavier und Orchester des 20. Jahrhunderts, in einer Bearbeitung für zwei Klaviere. 
Zu hören sein werden Christiane Muntschick (Violine), Almut Meierhenrich-Zisopoulos (Violine), Christiane Strootmann (Viola), Hendrik Strothmann (Cello), Anja David (Klavier) und Tim Gärtner (Klavier solo). 
Es ist eine große Freude, dass Prof. Anja David, der wir die Leihgabe des Flügels zu verdanken haben, dieses Konzert ermöglicht. 
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird am Ausgang gebeten.

Reformation: War es das?

Gottesdienst zum Reformationsjubiläum in Petri

29. Oktober 2017 | 10: 00 Uhr | mit Jisk Steeskamp
Im Gottesdienst am 29. Oktober gedenkt die reformierte Petri-Gemeinde des 500. Jahrestages der evangelischen Reformation. 
Damals ging es dem Reformator Martin Luther um die aus Glauben geschenkte Gerechtigkeit, um den Vorrang der Gnade Gottes vor allen religiösen Verdiensten von Seiten der Menschen. Eine große Entdeckung, zu der er durch intensives Studium biblischer Texte gelangt war. Nicht die kirchliche Tradition, sondern die unmittelbare Begegnung mit der Bibel hatte ihm geholfen. Aufgrund dieser Erfahrung formulierte er das reformatorische Prinzip: Allein die Heilige Schrift ist Grundlage.